Skip to main content

Lasuren bieten nicht nur gestalterisch etwas fürs Auge, sondern schützen den Untergund funktional. Deshalb werden Sie vor allem für den Anstrich von Holzoberflächen verwendet. Lasuren besitzen nur wenige Farbpikmente und keine Füllstoffe. Im Unterschied zu anderen Anstrichmitteln wie Dispersionsfarben lassen sie so den Untergrund durchscheinen. Es gibt Dünnschicht- und Dickschichtlasuren. Dünnschichtlasuren dringen tief ins Holz ein und bilden keine feste Deckschicht, haben dadurch eine imprägnierende Wirkung (Zäune). Dickschichtlasuren dringen weniger weit in den Untergrund ein, weshalb ein zusätzlicher Holzschutzgrund erforderlich sein kann. Durch die lackartige, geschlossene Oberfläche sind sie besonders geeignet als Feuchtschutz für Bauteile. Lasuren wirken effizient bei den 3 größten Holzalterungsfaktoren: Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit und Pilze.

Ohne Schutz kann Feuchtigkeit ungehindert in die Holzporen eindringen . Dadurch kommt es zu permanenten Schäden wie aufquellen und verziehen. Die beeinträchtigt vor allem die Funktionstüchtigkeit von Fenstern und Türen. Hält die Feuchtigkeit an, kann es zu Algen- und Pilzbefall kommen.

Die UV-Strahlung des Sonnenlichts zersetzt das Holz und es wird grau, brüchig und bietet keinen venünftigen Untergrund mehr für Anstich. 

Ist das Holz dauerhaft feucht, wird es schnell von Pilzen durchzogen, die das Holz zersetzen, da es als Nahrung dient. Verschiedene Pilze haben dabei unterschiedliche Wirkungen aufs Holz. Während Fäulnispilze das Holz zerstört,, sorgt der Bläuepilz für unschöne Verfärbungen und eine stärkere Feuchtigkeitsaufnahme des Holzes, die es verziehen und aufquellen lässt. An schattigen Stellen, wo wenig schädliches Sonnenlicht auf das Holz fällt, fühlen sich Pilze besonders wohl.

Bevor eine Lasur auf die Holzoberfläche aufgetragen werden kann, muss alter Anstrich gereinigt und geschliffen werden, abblätternde Farbe muss vollständig entfernt werden, wweil sich die Lasur hier nicht halten kann. Je nach Holzart empfiehlt sich ein Holzschutzgrund auf den der Erstanstrich aufgetragen wird. Der Zweitanstrich bietet dann den dauerhaften Schutz. Lasuren eignen sich aufgrund der Transparenz auch sehr gut für innen.

Achten Sie beim Kauf einer Lasur auf die Qualität und die Eignung für den vorgesehenen Einsatz. Die Mitarbeiter des City Baumarkts beraten Sie hierzu gerne. Für das optimale Endergebnis benötigen Sie außerdem die richtige Vorbehandlung des Untergrunds und das richtige Werkzeug. Pinsel sind hier gegenüber Rollen klar im Vorteil, da sie auch bei unebenerem Holz tief in alle Ritzen eindringen können. Hochwertige Pinsel mit Naturborsten bieten eine bessere Farbaufnahme.

Holzimprägnierung mit Öl bietet ebenfalls einige Vorteile: Die Holzoberfläche bleibt atmungsaktiv, wird also nicht versiegelt. Eventuell eingedrungene Nässe kann wieder abgegeben werden. Durch Öl kommt die Maserung des Holzes wieder besser zum Vorschein. Bei besonders schön gemaserten Holzstücken ist Öl die erte Wahl. Kratzer lassen sich durch schleifen und dann ölen wieder beseitigen.

Fotos: Fotolia (Delphotostock), Christopher Rieger